Meditation: Bücher und CDs

Einführung in die Meditation: Buchempfehlung

Bücher und CDs zur Hinführung an die Meditation

Oft werde ich von meinen Kunden und Seminarteilnehmern gefragt, welche Bücher ich zur Erlernung der Meditation empfehlen kann. Eines vorneweg: Ich bin der Meinung, dass man Meditation nicht lernen kann. Meditation ist. Um jedoch den Weg dahin zu bereiten, hilft die Auseinandersetzung mit Philosophie, bestimmten Techniken und inspirierenden Texten.

Meditation kann man nicht erlernen

Meditation kann man nicht lernen wie eine Fremdsprache oder handwerkliche Fähigkeit. Sie geschieht. Ein schöner Aphorismus bringt es meines Erachtens auf den Punkt: Du kannst dir alles Wissen über Bienen aneignen – du wirst dennoch nicht wissen, wie Honig schmeckt wenn du ihn nicht selber probiert hast.

Meditation erlernen
Meditation

Was genau ist nun Meditation

Es gibt unzählige Definitionen, Gedanken und Vorstellungen was Meditation ist. Letztendendes erfährt jeder „seinen“ meditativen Zustand für sich ganz allein. Sei es beim duschen, joggen, oder bei einer tagelangen disziplinierten Vipassana-Meditation in der buddhistischen Tradition. „Der Raum zwischen zwei Gedanken“ ist schon mal eine erste Annäherung.

Was genau ist Meditation - individuelle Ausprägung
Meditation ist Einzigartig

Ich meditiere in der Tradition Patanjalis. Seine knapp 200 Yoga-Sutren definieren präzise und mit faszinierender Sprachgewalt, was Leben auszeichnet und wie wir uns weiter entwickeln können. Und gibt klare Anweisungen, wie wir in eine meditativen Zustand gelangen können – Samadhi: „Die vollkommene Vereinigung mit einem Objekt, das wir verstehen wollen“ wie es beispielsweise TKV Desikachar beschreibt (YogaSutra 2,29).

Für mich ist Meditation yogascittavrittinirodhah. Frei übersetzt in etwa: „Der Zustand, wenn die Wellen des Geistes sich beruhigen und wir zu dem Grund unseres Selbst schauen können.“ Ein wunderbarer Zustand des tiefen Glücks, Zufriedenheit. Ein Zustand, in dem es kein Richtig, kein Falsch gibt. Sondern in dem Frieden herrscht.

Meditation erfordert Disziplin

Ähnlich wie man eine Sprache erlernt, bedingt Meditation Disziplin. Meditation ist nicht eine Entspannungsübung, die man schnell man nach einem stressigen Arbeitstag macht. Es ist keine Technik, die Stress abbaut. Meditation ist grösser. Sie erfordert Auseinandersetzung mit philosophischen Fragen, Ruhe, Zeit, aber auch „positive“ Anstrengung. Oder wie es Patanjali formuliert: Beharrliches Üben: „Üben bedeutet, dass wir eine passende Anstrengung auf uns nehmen mit dem Ziel, uns dem Zustand von Yoga (und somit einer meditativen, transzendenter Erfahrung) anzunähern, ihn zu erreichen und aufrechtzuerhalten.“ (YS 1.13). Die Wirkungen der Meditation sind zwischenzeitlich schon recht gut von der Wissenschaft erforscht und bestätigt.

Bücher und CDs welche Meditation näherbringen

Ich habe eine subjektive und bei weitem nicht vollständige Bücher-Liste erstellt, welche sich mit der Meditation auseinandersetzt und uns hilft, Zugang zur Meditation zu finden. Wie bei jedem Buch: Es kann die Welt verändern. Oder auch nach fünf angelesenen Seiten in der Ecke verstauben. Meine Einladung: Lass Dich von den Bücherempfehlungen inspirieren, probiere das eine oder andere aus, lass es auf DIch wirken. Vielleicht willst Du erst Philosophische Grundlagen studieren oder vielleicht willst Du erst einmal ausprobieren. Dabei helfen auch geführte Meditations-CDs.

Bücherliste zum meditieren lernen
Buchempfehlungen Meditation

Es gibt keinen Königsweg zur Meditation. Es gibt nur Deinen Weg. Und dieser ist einzigartig. Viel Freue mit der Bücherempfehlung zur Meditation!

Bücher Buchempfehlung Meditation