Gestresst? 6 Tipps für mehr Energie

Stress erschöpft und macht Müde. 6 Einfache Tipps

Warmes Wasser trinken

Mehr Wasser trinken: Dieser Rat findet sich fast täglich in entsprechenden Beiträgen. Doch meist trinken wir kaltes Wasser, da es uns scheinbar erfrischt und besser schmeckt. Bei uns ist jedoch kaum bekannt, dass in Indien und anderen Ländern des Ostens ein Glas warmes bzw. noch besser heisses Wasser ein probates Mittel ist um den Körper zu reinigen und um Müdigkeit zu vertreiben. Auch im Sommer – probieren Sie es einfach aus.

Energiebahnen öffnen

Jahrtausende altes Erfahrungswissen über die Energien im menschlichen Körper hat sich in östlichen Medizinssystemen auch in entsprechenden Übungen niedergeschlagen. Mit Yoga, Qigong oder Tajji kann mit Bewegungs- und Atemübungen der Energiefluss im Körper gezielt gestärkt werden.

Yogaübung Drehsitz bei Stress
Yogaübungen zur Aktivierung des Energieflusses

Gehen Sie spazieren

Den Energiefluss in Gang bringen können Sie durch Spazieren an der frischen Luft. Bereits 15 Minuten genügen um den Körper wieder in Schwung zu bringen und Müdigkeit zu vertreiben. Personen mit sitzenden Berufen sollten zwischendruch immer wieder einmal aufstehen und sich die Beine vertreten – auch den Beinvenen zuliebe.

Musik hören

Klänge, Rhythmen und Musik wirkt auf den Körper und unsere Seele ein. Je nachdem manchmal sehr subtil und kaum wahrnehmbar, manchmal mit voller Wucht und unmittelbar. Tauchen Sie in Klangwelten ab, die positive Reaktionen bei Ihnen auslösen – wann immer Sie Vitalität und Energie gebrauchen können.

Meditation

Kraft durch Stille. Auch wenn es widersprüchlich klingen mag – mit meditativer Versenkung werden nicht nur die geistigen, sondern auch die körperlichen Energien erneutert. Es gibt viele Meditationstechniken, oft wird die Aufmerksamkeit auf die Atmung gerichtet und somit zentriert.

Meditation erlernen
Energie spüren

Geniessen Sie Ihre Freizeit

Unsere Berufswelt ist klar strukturiert und oft bis zur letzten Minute ausgefüllt. Viele neigen dazu, genau das selbe auch mit ihrer Freizeit zu tun. Lernen Sie, Ihre Freizeit wieder mehr zu geniessen. Gönnen Sie sich Zeit und Raum für entspannende Tagträume, Plaudern ohne Probleme lösen zu wollen, Spielen oder auch mal genüssliches Nichtstun.

 

Bei Stress und Burnout StresstrainerStefan Geisse ist Meditationstrainer, Yogalehrer und zertifizierter Gesundheitscoch. Nach über 15 Jahren intensiver Tätigkeit als Manager in internationalen Konzernen die ihm oft viel Energie geraubt haben, leitet er heute Induality(R), das Institut für Stressbewältigung, Gesundheit und persönliche Entwicklung in Zürich.