Kompetenzen
Gelassen bei Stress

Stressbewältigung und Burnout-Prävention für Führungskräfte

Stress entsteht, wenn individuelle Stressoren wie Ungeduld oder Perfektionismus auf allgemeine Stressfaktoren wie Zeitdruck oder viele Aufgaben treffen.

Es kommt zu körperlichen und mentalen Stressreaktionen. Wird der Stress chronisch, entstehen Krankheiten, bis hin zum Burnout.

Meine Aufgabe ist es, Ihnen dabei zu helfen, wieder zu einem erfüllten, erfolgreichen und gesunden Leben zu gelangen.

 

 

Kompetenz und Erfahrung

Dipl.-Betriebswirt FH an Top 3 Business School, MBA Hamburg/Beijing, IHK zertifizierter Gesundheitscoach, Yoga- und Meditationslehrer, Ernährungsberater, psychologischer Berater.

Über 15 Jahre Berufserfahrung als budgetverantwortlicher Projektleiter und führungsverantwortlicher Manager (Budgets bis zu 100 Mio EUR) in internationalen Konzernen mit Zugang zum Executive und Senior Management, vielfach Ausgezeichnet mit internationalen Marketing- und Innovationspreisen.

Ich weiss, was Sie meinen, wenn Sie von Stress sprechen.

 

 

Konzentration und Zentrierung

Kein Bauchladen. Kein Hokuspokus. Sondern Fokus auf das was wichtig ist: Ihr Körper. Ihre Einstellungen und Gedanken. Und das Gefühl, sich endlich wieder selbst zu spüren.

 

 

Brückenbauer für Verstand und Herz

Rein rational kommen wir meines Erachtens nicht weiter. Denn Ihr Gedanken laufen ja bereits auf Hochtouren. Nur mit Larifari aber auch nicht.

Ich baue Ihnen eine Brücke zwischen den Anforderungen die Ihnen das Wirtschafts- und Privatleben stellt. Und bewährten asiatischen Wissenssystemen und –philosophien aus dem Ayurveda, Yoga und Buddhismus.

Bei Stress Yoga und Meditation

 

Stress-Messung: Kinderleicht und hoch professionell

Viele gestresste Menschen denken, dass mit etwas Erholung alles wieder OK wird. Das Problem ist oft, dass bei chronischem Stress keine nachhaltige Regeneration und Erholung mehr stattfindet – selbst im Schlaf nicht mehr.

Die Folge: Immer mehr Substanzabbau, Energieverlust, Schwäche. Immer mehr Anfälligkeit für Stress, ein Teufelskreis.

Sie messen Ihren Stress-Level und Ihre Regenerationsfähigkeit mit einer 48 h Messung Ihrer Herzratenvariabilität. Ohne Einschränkung, sie können sich frei bewegen, arbeiten, duschen, Sport machen. In Zusammenarbeit mit einem Spin-Off der Universität Karlsruhe und gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft.

  • Alltagsaktivität und Fitness
  • Belastung, Entspannung, Stress
  • Schlaferholung und Regeneration
  • Diabetes-, Schlaganfall-und Herzinfarktrisiko

Flyer Induality Stress Messung

Messung der Herzratenvariabilität

Bei gesunden Menschen reagiert das Herz ununterbrochen auf äußere Veränderungen wie körperliche Anstrengung, Anspannung oder Entspannung. Und auf innere Einflüsse wie z.B. Atmung oder Emotionen. Dieses Phänomen nennt man Herzratenvariabilität.

Viele gestresste Menschen denken dass mit etwas Erholung alles wieder OK wird. Das Problem ist jedoch, dass bei chronischem Stress oft keine nachhaltige Regeneration und Erholung mehr stattfindet – selbst im Schlaf nicht mehr.

Die Folge: Immer mehr Substanzabbau, Energieverlust, Schwäche. Immer mehr Anfälligkeit für Stress, ein Teufelskreis.

Chronischer Stress kann chrank machen
Erhöhte Anspannung – keine Regeneration

Methode und Vorgehen

Gemeinsam messen wir Ihre Herzratenvariabilität und definieren daraus seriöse Massnahmen zur Entspannung, Erholung und Regeneration. Dies geschieht mittels eines kleinen Sensors, der an Ihrer Brust angebracht 48 h getragen wird. Ohne Einschränkung, sie können sich frei bewegen, arbeiten, duschen, Sport machen. Ergänzend dazu fliessen Ihre subjektive Bewertungen Ihrer Stress-Situation mittels eines Fragebogens ein. Die Messung kann keinen Arztbesuch ersetzen.

Bewertung Ihrer Herz-Kreislauf-Situation, Stressbelastung und Balance, Körperlichen Aktivität und Fitness, Schlaferholung. Erkennen Ihrer Potentiale durch einen individuellen ausführlichen Bericht.

Häufige Fragen zur Messung

Was misst der Sensor?
Es werden Stressbelastung, Balance, Fitness und Schlaferholung gemessen.

Welche Parameter werden aufgezeichnet?
Der Sensor misst das Elektrokardiogramm (EKG), die Beschleunigung in alle drei Raumrichtungen, die Temperatur und den Luftdruck.

Findet auch eine Ortserkennung statt?
Nein, das System kann lediglich Bewegungen und die Körperlage erkennen. Eine Ortserkennung ist nicht möglich.

Ist die Messung eine medizinische Anwendung?
Dies ist kein Medizinprodukt und darf daher nicht für die medizinische Diagnostik genutzt werden.

Wird mein Körper durch die Messung belastet?
Nein, die Messung belastet den Körper nicht. In Einzelfällen können jedoch Hautirritationen (z.B. Hautrötungen) bei den Klebeelektroden auftreten. In diesem Fall sollten Sie die Messung vorzeitig beenden.

Was sind das für Sensoren?
Für die Messung wird ein etwa Streichholzschachtel-großer Sensor verwendet, der mit zwei EKG-Elektroden – ähnlich einem Pflaster – auf den Brustkorb geklebt wird.

Ist der Sensor wasserdicht?
Der Sensor ist gegen Spritzwasser geschützt. Sie können damit Duschen, dürfen ihn aber nicht unter Wasser tauchen.

Kann ich den Sensor zwischendurch ablegen?
Die verwendeten Klebeelektroden können leider nur einmal verwendet werden, so dass man den Sensor nicht ohne weiteres ablegen kann.

Ersetzt die Messung einen Arztbesuch?
Nein. Zwar wird die Messung Ihnen wertvolle Hinweise zu Ihrer Gesundheit geben, ein medizinischer Befund durch einen Arzt kann sie nicht ersetzen. Bei Beschwerden, Unsicherheiten oder anderen Anzeichen einer Erkrankung sollten Sie unbedingt Ihren Arzt kontaktieren.

Wo, wann und wie lange

Nach einem Vorgespräch bekommen Sie ein paar Tage später einen Senor per Post zugesendet. Diesen legen Sie einfach mittels Klebestreifen an Ihrer Brust an und tragen diesen 48 Stunden. Sie senden den Sensor mittels vorbereitetem Rücksendecourvert zurück und wir treffen uns a. zwei Wochen später zur Analyse der Ergebnisse und Besprechung der Massnahmen.

Nachhaltig gegen Stress mit Yoga

Entspannung bedeutet meiner Meinung nach nicht die Beschäftigung mit etwas anderem als Arbeit. Entspannung ist nicht fernsehschauen, nicht ein Buch lesen, nicht die Flasche Wein am Abend. Das eine oder andere mag Ihre Seele schmeicheln, jedoch ihrem Körper nicht das geben, was er jetzt am dringendsten braucht: Tiefe Entspannung, Ruhe und Zeit sich zu erholen.

Hier bietet der Yoga wunderbare Lösungen. So können beispielsweise durch Übungen der Kraft in der Dehnung Disharmonien und neurologische Regulationsstörungen innerhalb des Muskelsystems ausgeglichen werden. Dabei werden auch unbewusste Anspannungen gelöst, da durch das Bewusstwerden unser Gehirn in der Lage ist, der Muskulatur entsprechende Signale zu geben.

Die Folge: Sie spüren nach den Yoga-Übungen sowohl körperlich als auch Geistig eine große Erleichterung und Entspannung. Der Parasympathikus wird dabei angeregt, was die körperliche Anspannung löst. Das vegetative Nervensystem wird ausgeglichen, die Grundlage für die Heilung von stressbedingten Krankheiten wie Schlafstörungen oder Symptome des Burnouts.

Aber auch verschiedene Systeme wie Herz und Kreislauf, Stoffwechsel, Blutdruck, Hormonsystem, Immunsystem und Verdauung werden durch den Yoga angeregt und reguliert. Die Herzfrequenz reduziert sich und der Blutdruck sinkt.

Doch auch auf mentaler und emotionaler Ebene – welche eng mit dem Körper zusammenhängt – erfahren Sie Entspannung und Erholung: Die geistige Befindlichkeit verbessert sich, was die Beziehung zum eigenen Körper und zu den Gefühlen beeinflusst.

In unserer heutigen kopflastigen Lebensweise können viele Menschen erst nach körperlicher Betätigung abschalten und Ruhe finden: Der Yoga fördert viele geistige Qualitäten wie Flexibilität, Willenskraft, Hingabe, Loslassen, Offenheit. Grundlage für Erholung und Entspannung vom Stress.

Die Bedeutung von Ernährung wird unterschätzt

Wir sind was wir essen. Es ist so simpel und doch ignorieren wir so oft diese einfache Regel. Der Alltag hält uns im Bann, wir sind gehetzt, haben keine Zeit, nicht mal um in Ruhe zu essen. Ernährung wird im hektischen Büroalltag degradiert zur Lebenserhaltung.

Oft fehlt die Ausgewogenheit, noch öfters die Ruhe und am schlimmsten: Oft wissen wir nicht, was die richtige Ernährung ist, die für uns individuell am besten ist. Die aktuelle Ernährungsempfehlung hilft in der Regel nicht weiter: Täglich 3 Portionen Gemüse und Salat (1 Portion = 150 – 200 g Gemüse oder 50 g Salat); 3 Portionen Milch oder Milchprodukte ( 1 Portion = 2 dl Milch oder 180 g Joghurt oder 40 g Käse) usw. (Quelle: Ernährungspyramide). Sie werden nicht mit dem Messbecher in die Kantine gehen. Und was machen Sie, wenn Sie Bauchschmerzen nach dem Verzehr von Milch bekommen?

Eine Ernährungsempfehlung die individuell auf Ihren Stoffwechsel und Ihre Konstitution abgestimmt ist: Jeder Mensch ist einzigartig. So auch seine geschmacklichen Vorlieben, sein Stoffwechsel, seine Verdauung.

Ebenso die Situation in der er lebt (ein Bergbauer hat andere Ernährungsbedürfnisse als ein Mensch vor einem Computerarbeitsplatz). Dieses Grundprinzip wurde bereits vor Jahrtausenden erkannt und in eine Heilkunde umgesetzt, die sich zum Ziel gesetzt hat, den Menschen ganzheitlich zu betrachten und ihm konkrete, individuell auf seine Konstitution zugeschnittene Empfehlungen zu bieten.

Dieses Wissen ist durch intensives Beobachten über die Jahrhunderte immer präziser geworden und aktueller denn je: Es handelt sich um die älteste Wissenschaft und Medizin der Menschheit. Dem Ayurveda. Sie werden erstaunt sein, wie hochaktuell das ayurvedische Wissen in unserer modernen Zeit ist und welche kostbaren praktischen Weisheiten sich für unseren heutigen Alltag darin verbergen.

Stress entsteht auch, wenn wir nicht in Harmonie mit uns und der Natur leben

Typgerechte Lebensstilberatung mittels Ayurveda: Wir sind ein Teil der Natur. Alles was dort im Außen ist (also dem Makrokosmos), ist auch in Teilen in uns (dem Mikrokosmos). Leider haben weitgehend verlernt mit dieser Natur zu leben die auch gleichzeitig ein Teil von uns ist. Sonnenaufgang und –untergang spielen nur noch im romantischen Urlaub eine Rolle, die Jahreszeiten nur noch, wenn wir auf den Bus warten, Anspannung und Entspannung ist durch unseren Terminkalender diktiert und somit schon lange nicht mehr in der Balance. Die Folge: Je mehr wir uns von der Natur entfremden, desto ungesünder leben wir, desto weniger Widerstandkraft und Energie haben wir. Stress entsteht und wir haben keine passenden Antworten.

Jeder Mensch reagiert anders – Konstitutionsgerecht leben um Stress zu vermeiden: Wenn Sie wissen, welcher Konstitutionstyp Sie sind und wie Sie auf Umwelteinflüsse reagieren, können Sie sich darauf einstellen. Wenn Sie wissen, zu welchen Tages- und Nachtzeiten bestimmte Prozesse im Körper ablaufen (oder eben gerade nicht), können Sie im Voraus negative Effekte vermeiden und Vorteile bewusst erzielen. Warum werden wir gegen Abend müde, aber nach 22.00 Uhr wieder (scheinbar) fit?

Warum bekommen wir nach 14.00 Uhr ein „Mittagstief“? Warum sind Menschen zwischen 20 und 40 voller Feuer und Leidenschaft, stellen dann aber oft in der zweiten Lebenshälfte die „geistige“ Entwicklung in den Vordergrund? Warum inspirieren den einen viele Menschen, viele Gespräche, viel Bewegung, während der andere davon eher gestresst wird? Auch hier liefert der Ayurveda, das „Wissen vom Leben“ unschätzbare Hilfe. Eine Hilfe die aktueller denn je ist, da es auf einen jahrtausendealten Erfahrungsschatz berufen kann. Und obwohl es damals keine Computer, SmartPhones, Business-Trips und zähe Meetings gab, kann der Ayurveda Stress, Burnout und Erschöpfung eindeutig erklären, beschreiben und Lösungswege aufzeigen.

Gedanken zur Ruhe bringen und wieder Abschalten können

Neben körperlichen Symptomen ist es vor allem ein unruhiger Geist und nie zur Ruhe kommende Gedanken, die darauf hinweisen, dass wir gestresst sind.

Typische psychische Stresssymptome sind dabei:

  • Eingeschränktes Denkvermögen
  • Steigerung des aggressiven Verhaltens
  • Übersensibilität, Bewegungsdrang, Gereiztheit, emotionsloses Denken…
  • Verringertes Schmerzempfinden
  • Verstandesebene: Ungläubigkeit, Vorurteile, Konzentrationsmangel, Vergesslichkeit…
  • Verhalten: Verminderte Kreativität, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Geistesabwesenheit, sozialer Rückzug, Aktivismus…

Durch Mentaltraining und Meditationen werden Sie nach und nach lernen, Ihren Geist zu beruhigen und wieder zur Klarheit und alter Stärke zurückzukehren.

Den Geist beruhigen mit bewährten Methoden

Ein wesentlicher Punkt meiner Arbeit ist es, die Voraussetzungen für einen ruhigen und klaren Geist zu schaffen. Durch vielfältige Atem-, Konzentrations- und Achtsamkeitsübungen finden Sie wieder zur Ruhe und Klarheit zurück.

Sie werden die Beziheung zu sich selbst und Ihrer Umwelt klarer Wahrnehmen, Ihre Verhaltensweisen reflektieren und wichtige Lebensfragen selbst beantworten können.

Dabei gibt es keine Standardlösungen. Entsprechend Ihrer Situation und mentalen Fähigkeiten werden wir verschiedene Praktiken aus dem Rajas-Yoga (dem „königlichen“, mentalen Yoga), aus der Hatha-Yoga-Pradipika, der buddhistischer Vipassana-Meditation und daraus abgeleitete moderene Techniken erlernen.

Sie werden es spüren: Ihr Geist beruhigt sich, sei werden ruhiger, klarer und zufriedener.

Meditation erlernen
Meditationsübungen für einen ruhigen Geist

Meditation wirkt – wissenschaftlich bewiesen

Es gibt vielfältige Studien zur Wirkung der Meditation. So kann beispielsweise per EEG (Elektroenzephalogramm) bei Meditierenden positive Emotionen auf Gemütslage und Aufmerksamkeit nachgewiesen werden.
Durch das Meditieren wächst eine zeitliche Lücke zwischen Reiz und Reaktion – d.h. man ist gefeit vor vorschnellen Reaktionen. Das Ergebnis: Mehr Gelassenheit.Im Magnetresonanztomographen wird bei regelmässig Meditierenden die bessere Hirndurchblutung des Orbitofrontalen Cortex sichtbar. Dieses Hirnareal ist u.a. für die Kontrolle solcher automatischen Reaktionen zuständig.
Wissenschaftlich belegt ist auch, dass der Hypocampus beim Meditierenden stärker ausdiferenziert ist. Er ist für die emotionale Bewertung von Situationen wichtig.

Mit Achtsamkeitsmeditation für einen klaren Geist

Meine Art zu meditieren beruht zum einem auf der Achtsamkeitsmeditation des Buddhismus, Vipassana. Und dem Yoga. Dieser ist ein jahrtausendealtes Wissenssystem, der so viel mehr ist als körperliche Übungen für was wir ihn oft fälschlicherweise im Westen halten. Yoga bedeutet für mich hauptsächlich Geistesschulung.

Welche Gedanken, Gefühle, Empfindungen habe ich? Welche Sinneseindrücke werden wahrgenommen, verarbeitet? Welche Erinnerungen, gespeicherten Emotionen wie Angst, Wut, Ohnmacht sind da?

Und schliesslich: Lass ich mich von meinem Geist, also ebendiesen Gedanken, Empfindungen, Wahrnehmungen usw. leiten? Oder führe ich meinen Geist?

Um so eins zu werden mit meinem Körper – und je nachdem welches Weltbild Sie pflegen, auch Ihrer Seele.

Ich übe mit Ihnen sich Ihres Geistes bewusst zu werden und ihn gezielt einzusetzen. Und Techniken zu erlernen, bei einem unruhigen und erregten Geist wieder zur Ruhe und zur Klarheit zu kommen.

Mit Meditation in der Tradition des klassischen Yoga, dem Yoga des Patanjali. Ohne Religiosität und Esoterik. Aber mit einem philosophischen und praktischen Fundament das meines Erachtens seinesgleichen sucht und bis heute von anderen Philosophien und Systemen unerreicht ist.

Achtsamkeit und Meditation im Video erklärt

Wirkung von Meditation

Psychologische Beratung nach Ayurveda

Für Menschen, die sich Lebenskrisen, Burnout oder Konfliktsituationen befinden. In Situationen des Aufbruchs und der Neuorientierung die mit schwierigen Entscheidungsfindungsprozessen einhergehen. Bei Sinnfragen, partnerschaftliche und familiären Problemen oder Schwierigkeiten am Arbeitsplatz. Von der Psychotherapie grenzt sich die Psychologische Beratung ab, da sie keine Diagnosen stellt und keine heilkundliche Maßnahme darstellt. In solchen Fällen kann die Psychologische Beratung in Verbindung mit Yoga und Ayurveda oftmals eine wertvolle zusätzliche Unterstützung bieten. Schwere psychische Störungen und psychiatrische Krankheitsbilder bedürfen einer ärztlichen Behandlung.

Inr Nutzen: Unterstützung bei Lebenskrisen und das gemeinsame Erarbeiten von ganzheitlichen Lösungswegen. Entdecken Sie die Bedürfnisse Ihrer wahren Konstitution. Werden Sie sich alter Traumata bewusst, lösen Sie sich von schädlichen Gedanken und Verhaltensmustern. Schaffen Sie Raum für heilsame Sichtweisen und finden Sie neuen Zugang zu Ihrer Gesundheit, Lebensfreude und Gestaltungskraft.

Methode und Vorgehen: Einfühlsame Lebensberatung und -unterstützung auf Basis angewandter Psychologie, Gesprächstherapie und Meditation. In der ayurvedischen Psychologie verbindet sich uraltes Wissen des Veda und des Yoga zusammen mit modernen westlichen Erkenntnissen. Sie baut auf Ansätzen aus der Verhaltenstherapie auf. Zudem bedient sie sich tiefenpsychologisch orientierten Methoden aus der westlichen Psychologie wie Transaktionsanalyse und Arbeit mit dem Inneren Kind. Und verbindet diese mit Grundgedanken des Yoga und des ayurvedischen Welt- und Menschenbildes. Auf Basis der ayurvedischen Konstitutionslehre entdecken Sie Ihre wahre Natur. Ein auf Sie abgestimmtes Persönlichkeitstraining, ergänzt mit Achtsamkeitsübungen und Meditationen, unterstützt Sie bei der Bewältigung von stressbedingten und psychosomatischen Beschwerden.

Arbeit mit dem Inneren Kind: Unbewusste tief sitzende Prägungen erkennen und auflösen

Das, was wir als Kind und als Jugendliche erlebt haben, ist bis in die Einzelheiten in unserem Gedächtnis gespeichert. Wenngleich oft unbewusst.

Wenn wir heute in ähnliche Situationen kommen, werden Erlebnisse aus der Kindheit in uns wach und wir erleben wieder dieselben Gefühle, Gedanken und dieselben körperlichen Empfindungen. Und wir handeln und verhalten uns oft wie damals.

Entscheidend in der Arbeit mit dem Inneren Kind ist zu verstehen, dass das Kind von damals hilflos, schutzlos und ausgeliefert war. Es konnte seinen Bedürfnisse, Sorgen, Ängste nicht offen mitteilen, sondern war abhängig von seinem sozialen Umfeld, zumeist seinen Eltern.

Das, was das Kind von damals nicht bekommen hat (z.B. Liebe, Anerkennung, Wärme), versucht der Erwachsene heute erneut zu bekommen. Er handelt dabei oft unbewusst und mit ähnlichen Schemata wie damals als Kind. Immer und immer wieder, so lange bis er das, was ihm als Kind verwehrt wurde, bekommt.

Der unbewusste Erwachsene von heute verhält sich dabei oft wie das Kind von damals. Entweder trotzig, rebellisch oder zurückgezogen. Je nach Überlebensstrategie die sich das Kind damals aneignete (Überleben daher, da es vollkommen ausgeliefert war).

Das Kind von damals war machtlos, mit denselben alten Strategien ist der Erwachsene ebenfalls machtlos: Er begibt sich wieder in Abhängigkeiten um das zu bekommen, was er so sehnsüchtig möchte. Von seinem Partner, seinem Vorgesetzten, seinen Freunden, Kollegen.

Es geht also darum, frühere Belastungserfahrungen zu verarbeiten und zu erkennen, dass der Erwachsene von heute nicht das hilflose Kind ist, das unbedingt etwas will. Sondern der Erwachsene in der Macht steht: „Jetzt ist eine andere Zeit. Ich kümmere mich um meine Bedürfnisse, ich kann sie klar artikulieren, ich kann auf Augenhöhe mit meinen Mitmenschen kommunizieren. Ich bin nicht mehr das kleine trotzige, rebellische oder zurückgezogene Kind.“

Es ist daher sehr hilfreich, sich diesem inneren Kind, Jugendlichen oder jüngeren Erwachsenen zuzuwenden. Indem wir das tun, werden wir als Erwachsene klarer und deutlicher und fallen weniger zurück in das Verhalten des verletzten Kindes. Wir können lernen, als tragfähige Erwachsene den bedürftigen inneren Kindern und Jugendlichen zu helfen. Wir werden gestärkt in der Verantwortung.

Ich arbeite hier mit erprobten Meditations-Techniken und begleite Sie bei dem Prozess der durch Bilder, Visualisierungen, Briefe schreiben u.ä. Unterstützt werden kann. Sie sind jederzeit in der Führung und Verantwortung, die Heilung findet ausschliesslich bei Ihnen und durch Sie statt.

 

 

Ihr Nutzen: Konstruktiver Umgang mit Stress, für Balance und Wohlbefinden

Bis dahin ist es vielleicht ein langer Weg. Aber wenn wir ihn gemeinsam gehen, ist es realistisch. Die Voraussetzung: Sie müssen dran bleiben. Oder geben Sie normalerweise beim ersten Widerstand im Projekt auf? Eben.

Gegen Stress hilft ein ganzheitlicher Ansatz

Klarheit und Zielgerichtetheit

Sie sind ein Macher. Sie brauchen klare Ansagen und nachvollziehbare Methoden. Prüfen Sie bitte, ob der von mir entwickelten 4bodies® Ansatz Sie anspricht. Sonst macht eine Zusammenarbeit wenig Sinn.

Stressbewältigung

Die Ursachen von Stress sind vielschichtig. Darum bin ich überzeugt, dass es Sinn macht, dem Stress ganzheitlich zu begegnen. Dies nenne ich 4bodies®:

Sowohl auf körperlicher als auch mentaler Ebene.

Doch genügt dies nicht: Gerade in unserer heutigen Zeit in der wir uns immer mehr von unserem wahren Selbst entfern, uns oft nur noch im Extrem spüren und auf der Such nach Werten und Sinn sind brauchen wir mehr: Bewusstheit. Deswegen beziehe ich auch das Selbst in meiner Arbeit mit ein: Selbst-Bewusst-Sein. Manche nennen es auch Seele, innere Führung, Intuition.

Die vierte Ebene bezieht sich auf den Umgang mit unseren Freunden, Arbeitskollegen als auch unseren Beziehungen. Unsere Umwelt.

Dieser Ansatz benötigt Zeit und ist nicht immer einfach. Aber er wirkt und ist nachhaltig. Denn das Ziel lautet: Ein Leben mit einem sinnvollen Umgang mit Stress und Raum für Ihre persönliche Entwicklung.

Gemeinsam schaffen wir das!

Umfassende Analyse und ganzheitliche Betrachtung bei Stress und Stressmanagement
Die vier Ebenen von 4bodies®

Einbeziehung aller Ebenen

Jeder Mensch ist einzigartig. Wie Sie. Daher gibt es keine Lösung von der Stange. Damit wir zusammen die besten Ergebnisse erzielen werden in einem ausführlichen Beratungsgespräch Ihre Bedürfnisse, Situation und Ressourcen geklärt. Dafür habe ich einen ganzheitlicher Trainingsansatz, der alle Ebenen des menschlichen Seins einbezieht entwickelt: 4bodies.

Gegen Stress hilft eine ganzheitliche BetrachtungsweiseGegen Stress und für mehr Entspannung

Das Ergebnis spiegelt sich auf allen vier Ebenen wieder:

Stress wirkungsvoll begegnen
Stress wirkungsvoll auf allen Ebenen begegnen

4bodies® ist eine eingetragene Marken des IGE IPI Eidgenössisches Institut für Geistiges Eigentum

Investieren Sie 4 Minuten um meine Arbeitsweise zu verstehen

 

 

Grundsätzliches zu unserer Zusammenarbeit

Vertrauen und Offenheit als Basis. Alles andere kommt.

Das Erstberatungsgespräch dauert ca. 1 – 1,5 Stunden. Nach einer halben Stunde entscheiden wir gemeinsam, ob wir zusammen weiter arbeiten. Bis dahin entstehen für Sie keine Kosten. Führen wir die Zusammenarbeit weiter fort, bezahlen Sie die volle Zeit.

Die Messung der Herzratenvariabilität wird empfohlen, ist jedoch nicht obligatorisch. Nach der Durchführung (2 Tage) und Analyse (ca. 2 Wochen) erfolgen weitere Treffen – der Umfang richtet sich nach Ausgangslage und Beratungsauftrag.

Die Übungen können zu Hause und am Arbeitsplatz vertieft werden. In der Regel sind nach wenigen Beratungsstunden erste positive Wirkungen zu beobachten. Bei schwerwiegenden Stress- oder Burnout-Symptomen wie Depression oder Suizid-Gefahr ist unbedingt der Besuch einer Arztes erforderlich. Das Entspannungs- und Regenerationstraining kann nach Rücksprache ergänzend durchgeführt werden.

Preise, Konditionen und Terminvereinbarung

Es gelten die Allgemeine Geschäftsbedingungen.

 

Mein Ansatz und unser gemeinsames Ziel: Allgemeine Stressoren möglichst vermeiden oder abschwächen.

Persönliche Stressverstärker identifizieren, annehmen und auflösen.

Und letztendlich Stressreaktionen abmildern durch Entspannung, Meditation und Achtsamkeit.

Ich berate, trainiere und begleite Sie.